2014



27.11.2014

CINNAMON LOVES CANDY (brillJant sounds / Believe Digital / Indigo)

- Promotion – Management – Label -

CLC_Pressefoto1.2

EP: Superpower (VÖ: 22.08.2014)

CINNAMON LOVES CANDY live @ RBB Fritz Unsigned:

 

 

Homepage CINNAMON LOVES CANDY

 



17.11.2014

BALL PARK MUSIC (Embassy Of Music / Warner)

- Promotion -

BPM-PuddingHead (2400x2400 - 300dpi) (2).1

Single: She only loves me when I´m there (VÖ: 12.12.2014)
Single: Trippin the light fantastic (VÖ: 20.02.2015)
Album: Puddinghead (VÖ: 27.02.2015)

Für ihr neues Album mieteten sich Ball Park Music eine schäbige Unterkunft im Norden Brisbanes, kratzten den Schmutz von den Wänden und bauten ihr eigenes Studio. Später haben die Fünf den Grammy-nominierten Produzenten Tony Hoffer für sich gewinnen können, um das Ergebnis ihrer zwölfmonatigen, schweißtreibenden Recording-Sessions zu veredeln. Tony anzuheuern war für die Band nach einem Jahr der Abschottung und selbstzentrierten Arbeit wie eine süße Belohnung – kein Wunder, wenn man Hoffers Renommee und seine weithin geschätzten Produktionen für Beck, The Kooks, M83, Air, Belle and Sebastian und viele andere bedenkt.
Das Resultat kann sich hören und sehen lassen: “Puddinghead” wird Anfang 2015 endlich auch in Deutschland erscheinen. Nach ihrem Teaser “She only loves me when I’m there”, der für eine neue Amazon Prime Kampagne ausgewählt wurde und in den Collegecharts auf Platz 15 einsteigen konnte, kommen sie jetzt mit ihrer Single „Trippin‘ The Light Fantastic“. Ein australischer alter Ausdruck für „Lass uns tanzen, bis der Morgen kommt“. „I got my Mojo back“ singt Sam Cromack und Tatsache, dieser Song hinterlässt so viel gute Laune, dass man überhaupt nicht weiß, wohin mit all dem Mojo. Der perfekte Song für den Start ins neue Jahr.

Homepage BALL PARK MUSIC

 

 



17.11.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

HMV-08.11.1

Single: Dark spring (VÖ: 31.10.2014)

Single: Almost gone (VÖ: 29.08.2014)

HEIDI MARIE VESTRHEIM @ Riccio im Jakobhof, Bochum, November the 8th!

Homepage HEIDI MARIE VESTRHEIM

 

 



24.10.2014

JULIA BIEL (Rokit Records / Tunecore)

- Promotion -

JuliaBiel

Musikkritiker haben ihre liebe Not, die großartige Stimme von Großbritanniens bestgehütetes Jazzgeheimnis Julia Biel in eine Schublade zu packen. Von einer Mischung aus Billy Holiday und Björk ist die Rede, Parallelen zu Nina Simone, Amy Winehouse und Rickie Lee Jones werden gezogen. Es gibt einen einfachen Grund für die vielen Vergleiche: Julia Biels Stimme, die mal sanft-samtig, mal edgy-scharf daherkommt, ist eben einzigartig. Einig sind sich die Kritiker jedoch über die Klasse von Julia Biels Musik. Als einen der bisher größten Fans von Julia Biel kann man wohl Jamie Cullum bezeichnen: „I love her voice, I love her songs. I haven’t listened to a lot else this week I have to say.“ Am 07.10. hat er sie erneut in seiner BBC 2 Sendung gefeatured, ein Interview mit ihr geführt und drei neue Songs von ihr vorgestellt! Das Album inkl. einer neuen Single soll am 30.01.2015 erscheinen. Auf der kommenden Herbst Tour steht Julia Biel für Interviews zum Album zur Verfügung und das Album geht natürlich in Kürze auch in die Bemusterung…
06.11. Ingolstadt – Jazztage
07.11. München – Promotag
08.11. Dresden – Jazztage
10.11. Berlin – Quasimodo
11.11. Berlin – Promotag
12.11. Berlin / Hamburg – Promotag
13.11. Leverkusen – Leverkusener Jazztage – Agam Saal
14.11. Saarbrücken – Jazzfestival
15.11. Burghausen – B-Jazz

Homepage JULIA BIEL

 

 



24.10.2014

TRUE (Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

a3302977062_10.1

Single: Colors of my estimation (VÖ: 14.11.2014)

Nach der Veröffentlichung ihrer Debüt EP “Videos” im März diesen Jahres wartet das Schweizer Future-Pop Duo True jetzt mit einer weiteren Single auf. Die neue Single wurde inklusive des Videos bereits in diversen Ländern wie den USA, Polen und Brasilien veröffentlicht und hat dort schon für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Der Song beschreibt das spannungsbildende Element einer neuen Liebe, das intrigante Spiel mit versteckten Absichten, die Schönheit der Tarnung und das Verkümmern von Emotionen…

Homepage TRUE

 

 



20.10.2014

CINNAMON LOVES CANDY (brillJant sounds / Believe Digital / Indigo)

- Promotion – Management – Label -

EP_front.3

EP: Superpower (VÖ: 22.08.2014)

CINNAMON LOVES CANDY präsentieren ihr Debüt Album (VÖ: Frühjahr 2015) am 25.10. in Bremen und bei weiteren Tourdaten:
25.10. Bremen – Woodstock
06.11. Hamburg – Hafenbahnhof
14.11. Hamburg – Grüner Jäger
26.11. Hannover – Rocker
06.12. Elmshorn – Flamme
to be continued….

Homepage CINNAMON LOVES CANDY

 



 

03.10.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

HMV-BANNER-01.1

Single: Dark spring (VÖ: 31.10.2014)

HEIDI MARIE VESTRHEIM digitally releasing the second single from the upcoming new album and touring in Germany again!

25.10. Sylt/Keitum – Friesensaal
05.11. Hamburg – Salonfestival
06.11. Essen – Salonfestival
07.11. Karlsruhe – Salonfestival
08.11. Bochum – Salonfestival
09.11. Düsseldorf – Salonfestival
10.11. Hamburg – Fabrik (NDR Hamburg Sounds)

Homepage HEIDI MARIE VESTRHEIM

 



 

28.08.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

7090002479754.1

Album: Beautiful houses (VÖ: 29.08.2014)

HEIDI MARIE VESTRHEIM digitally re-releasing her album “Beautiful houses” (2006) worldwide this Friday, the 29th of August!

Homepage HEIDI MARIE VESTRHEIM

 

 



27.08.2014

BRENDAN ADAMS (Love Duty Records / Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

20140129-brendanadams-spirit-cover-2400.1.1

Album: Spirit (VÖ: 04.04.2014)

New single and video by south african singer/songwriter BRENDAN ADAMS “When 1 wants to be 2″!

Homepage BRENDAN ADAMS

 

 



27.08.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

7090002479921.1

Album: Signs and fiction (VÖ: 29.08.2014)

HEIDI MARIE VESTRHEIM digitally re-releasing her debut album “Signs and fiction” (2004) worldwide this Friday, the 29th of August!

Homepage HEIDI MARIE VESTRHEIM

 

 



26.08.2014

The Cave Riot feat. LAUT GEGEN NAZIS & Peter Lohmeyer (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Label -

Cover_FATL_rgb.1

Single: From ahses to life (VÖ: 26.09.2014)

Eine tiefe Verneigung vor Lucille Eichengreen und den Opfern der Nazis “From Ashes To Life”!
“From Ashes To Life” heißt das Stück, welches wir mit der Band “The Cave Riot” nun bald veröffentlichen werden. Ein Lied, aber eben nicht nur ein Lied. In tiefer Erinnerung an einen Termin den wir mit Lucille Eichengreen hatten, ist die Idee entstanden. Bei dem damaligen Treffen erzählte sie uns, dass sich nie jemand aus der Stadt Hamburg oder aus Deutschland persönlich bei ihr entschuldigt hätte. Entschuldigt für den Verlust ihrer Familie, die von den Nazis ermordet wurde. Erst in den Neunzigern betrat Lucille Eichengreen erstmalig wieder deutschen Boden. “Ich kann nicht vergeben und nicht vergessen” war ebenfalls ein sehr rührendes Zitat, als wir sie in ihrer Geburtsstadt Hamburg trafen. Als Cecilie Landau kam sie hier auf die Welt und überlebte als Einzige ihrer Familie das Martyrium der Nazis. Sie musste mit ansehen, als ihre zwölfjährige Schwester auf einen LKW geladen und in den Tod geschickt wurde. Sie musste erleben, wie man ihre Mutter in den Tod schickte. Ihr Vater wurde vor der Deportation in Dachau ermordet. In einer Zigarrenkiste überreichte die Gestapo der Familie damals dessen Asche. Unvorstellbares Leid hat diese Frau erfahren. Ein Leid über welches sie bis in das hohe Alter auch in ihrer neuen Heimat USA schwieg. Selbst ihrem Mann hatte sie bis zum Erscheinen ihres Buches “Von Asche zum Leben” (deutscher Titel) nichts detailliertes über ihr Schicksal erzählt.
Die Stärke dieser Frau hat uns beeindruckt. So beeindruckt, dass wir uns vor ihr verneigen und mit einem kleinen Lied versuchen wollen, uns zumindest ansatzweise für die Taten unserer Vorfahren zu entschuldigen. Sie selbst hatte die nachfolgenden Generationen nie beschuldigt, aber in Vorträgen und Schulbesuchen zur Obacht gemahnt. Der Respekt vor diesem Leben bewegte J. Menge dazu, sechs Jahre nach dieser Begegnung einen Text und eine dazugehörige Melodie zu schreiben. Im Kopf war dieses Vorhaben seit 2008 schon immer gefestigt. Im Herbst 2013 wollte es der Zufall, dass die Band “The Cave Riot” anbot, das Stück vertonen zu wollen. Finanzielle Mittel gab und gibt es für das Vorhaben nicht. Wir trafen Sebastian Twele und Michael Jürgens von dem Hamburger Studio “Session in Progress”, die von der Idee überzeugt waren und uns nun nach fünfmonatiger Arbeit den Song “From Ashes To Life” produziert und gemastert haben.
Bei Tonaufnahmen sollte es nicht bleiben. Die beiden Videoproduzenten und Regisseure Oliver Tietgen und Jens Holzheuer produzieren derzeit ein Musikvideo für uns. Insgesamt vier Drehtage und wahrscheinlich unendliche Schnittstunden sponsern die beiden uns . Oliver Tietgen, der auch schon “Fettes Brot” Videos drehte, hat eine Geschichte für das Video geschrieben.

Homepage LAUT GEGEN NAZIS

 

 



21.08.2014

THE GRAVELTONES (Lagoon Dog Records / RSK Entertainment / Soulfood)

- Promotion -

48922266;v=c.1

Single: I want your love / Bang bang (VÖ: 26.09.2014)

Mit Vergleichen Ihrer Lyrics mit denen von Bob Dylan, Gitarrenriffs mit Rage Against The Machine, Vocals mit Howling Wolf und Beats mit Led Zep’s Bonham, ist es nicht verwunderlich, dass The Graveltones immer mehr Aufmerksamkeit erregen und einschlagen wie eine RocknRoll – Bombe. Ein leicht und eindeutig zu identifizierender Sound, der auch in 20 Jahren noch hier sein wird.
Ihre Debut EP, welche in nur 2 Tagen aufgenommen wurde, ist bei Medien und Fans im gleichen Stil eingeschlagen wie jeder ihrer explosiven Live Auftritte. The Graveltones Song ‚I want your love‘ ist in ganz Grossbritannien durch die TV-Werbungen der Irish Lottery und RIMMEL LONDON, in der auch Kate Moss zu sehen ist, bekannt geworden. Nach der Veröffentlichung ihres Albums “Don´t wait down” beglücken uns The Graveltones mit einer Doppel-A Single, um ihre kommende Tour zu promoten!

05.09. Bonn – Kunstrasen (with THE BOSS HOSS)
06.09. Offenbach – Sky Hill Festival
07.09. Dresden - Freilichtbühne Junge Garde (with THE BOSS HOSS)
09.09. Mainz – Schon schon
10.09. Köln – Sonic Ballroom
11.09. Hamburg – Hafenklang
12.09. Chemnitz – Rock and Ink Tattoo Convention
13.09. Berlin – Auster Club
16.09. Lübeck – Funambules
17.09. Itzehoe – Lauschbar
18.09. Kiel – Schaubude
19.09. Münster – Sputnik Café
20.09. Saarbrücken – Tante Anna

Homepage THE GRAVELTONES

 

 



05.08.2014

DAS PACK (Amigo Records / Soulfood)

- Promotion -

Single: Hula hoop (VÖ: 15.08.2014)

DAS PACK veröffentlichen am 15.08. ihr neues Album “Kopenhagen” inklusive der aktuellen Single “Hula hoop”!

 



 

24.07.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

140718_HMV_Single_RZ-3.1

Single: Almost gone (VÖ: 29.08.2014)

Nach einem erfolgreichen Jahr 2013 mit Auftritten bei “Inas Nacht” und auf dem L-Beach Festival am Weissenhäuser Strand, einem 2:30 Minuten Feature im ARD Nachtmagazin und diversen Club Konzerten, wartet die norwegische Singer/Songwriterin Heidi Marie Vestrheim mit der ersten Single aus ihrem für das Frühjahr 2015 geplanten vierten Studio Album auf. Parallel zum VÖ Datum der neuen Single werden auch die beiden ersten Studio Alben von Heidi Marie Vestrheim aus den Jahren 2004 und 2006 am gleichen Tag digital wieder veröffentlicht.
Im Herbst dürfen wir uns wieder auf ein paar Live Termine von Heidi Marie Vestrheim und eine weitere Single/EP freuen.

Homepage HEIDI MARIE VESTRHEIM

 

 



24.07.2014

DAS PACK (Amigo Records / Soulfood)

- Promotion -

Cover_Front.1

Album: Kopenhagen (VÖ: 15.08.2014)

Anfang 2013 war (Schlagzeuger) Timmey noch der T-Shirt-Verkäufer von Das Pack. Als nun überraschend der Platz am Drum-Set frei wurde, lag die Lösung auf der Hand. Da Sänger & Gitarrist Pensen (u.a. bei “Monsters of Liedermaching”) so gerne singt und Gitarre spielt, war es an Timmey, kurzerhand das Instrument Schlagzeug zu erlernen. Unglaublich aber wahr: Knappe sechs Wochen hatte Timmey seine Superstar-Taufe auf der Tour mit Sondaschule & Montreal! Seither stehen die beiden nun gemeinsam auf der Bühne und die Freude an der Arbeitsplatz-Neuverteilung in der DAS PACK-Familie ist deutlich spürbar. Und da bekanntlich gute Laune Übermut erzeugt, entstand schon bald die Idee, direkt ein neues Album in Angriff zu nehmen.
Ein Jahr später ist nun “endlich” die dritte DAS PACK-Veröffentlichung “KOPENHAGEN” in den Startlöchern und man darf einiges erwarten. Omnipräsente Leidenschaft mit Pfiff & Geballer wird mit deutschsprachigen Texten regelrecht umgarnt und auf zahlreichen Konzerten visualisiert:

20.07. Cuxhaven – Deichbrand
24.07. Viersen – Eier Mit Speck Festival
07.08. Eschwege – Open Flair
11.08. Releasekonzert Hamburg – MS Hedi
30.08. Fürstenau – Rock Am Schloss
12.09. Kaiserslautern – Kammgarn
13.09. Bad Nauheim – Soundgarden Festival
14.09. Meerbusch – Halle 9
20.09. Lingen – Pferdemarkt
31.10. Marburg – KFZ
01.11. Hannover – Bei Chez Heinz
05.11. Berlin – Cassiopeia
06.11. Dresden – Groove Station
07.11. Erfurt – Museumskeller
08.11. Koblenz – Circus Maximus
09.11. Ravensburg – Studio 104
10.11. Frankfurt – Nachtleben
11.11. Köln – Underground
12.11. Oberhausen – Druckluft
13.11. Osnabrück – Kl. Freiheit
14.11. Bremen – Lagerhaus
15.11. Hamburg – Markthalle

Homepage DAS PACK

 



24.07.2014

JULIA BIEL (Rokit Records / Tunecore)

- Promotion -

FT4101 EP Sleeve Front.2

EP: Nobody loves you like I do (04.07.2014)

Musikkritiker haben ihre liebe Not, die großartige Stimme von Großbritanniens bestgehütetes Jazzgeheimnis Julia Biel in eine Schublade zu packen. Von einer Mischung aus Billy Holiday und Björk ist die Rede, Parallelen zu Nina Simone, Amy Winehouse und Rickie Lee Jones werden gezogen. Es gibt einen einfachen Grund für die vielen Vergleiche: Julia Biels Stimme, die mal sanft-samtig, mal edgy-scharf daherkommt, ist eben einzigartig. Einig sind sich die Kritiker jedoch über die Klasse von Julia Biels Musik. „Eine Stimme höchster Raffinesse und honigsüßer Tiefe. Ihre hypnotisierende Stimme und magnetische Bühnenpräsenz soll die Leute ermutigen, Julia zu folgen, wo auch immer sie uns hinführt“, lobt die britische Zeitschrift „The Guardian“ die Jazz–Künstlerin. Der Independent legte mit einer weiteren Lobeshymne nach: “Seelenoffenbarende Songs von großer Schönheit von einer der besten britischen Sängerinnen, die in dem letzten Jahrzehnt aufgetaucht sind.”

22.08. GB – Rye – Rye Jazz Festival
29.08. Wolfsburg – Autostadt ‘Rocking UK’
24.09. CH – Zürich – Kaufleuten
26.09. Weingarten – Kulturzentrum Linse
16.10.  S – Stockholm – Stockholm Jazz Festival – Fasching
17.10. A – Gleisdorf – Forum Kloster
06.11. Ingolstadt – Jazztage
13.11. Leverkusen – Leverkusener Jazztage – Agam Saal
14.11. Saarbrücken – Jazzfestival

Homepage JULIA BIEL

 

 



24.07.2014

THE DEAD LOVERS (Spy Satellite / Rough Trade)

- Promotion -

tumblr_n8ssv6G8RF1r1dm1ao1_1280.1

Album: Supernormal superstar (VÖ: 08.08.2014)

”Big World”, der Song hat seine ganz eigene Sonderstellung auf dem am 08.08.2014 erscheinenden Debüt Album der The Dead Lovers. Er lockt mit rauen Blues Riffs auf die falsche Fährte, um dann mit den Drums in einer zweiten Zündstufe abzuheben. Der Song dehnt den Raum, steigt auf und wird zu einer Hymne, die noch mal daran erinnert, dass dieses außergewöhnliche Album auf dem schmalen Streifen zwischen pazifischen Surfwellen und kalifornischer Wüste in den jetzt schon legendären Lost Ark Studios aufgenommen wurde. Komisch, denn so West Coast sind „The Dead Lovers“ gar nicht. Eher irgendwo Brit-Berlin, schmutzige englische Arbeiterstädte – Manchester City Fan – und Berliner Lady, die eigentlich aus Bayern kommt. Wer alt genug ist, sich an sein erstes Velvet Underground Erlebnis zu erinnern oder bei Amy Whinehouse an Reinkarnation von irgendwas zu glauben begann, der hat bei Lula und Wayne Asylrecht.

09.08. Dresden – Schaubuden Sommer
23.08. Berlin – RBB Radio Eins Parkfest
30.08. Hamburg – Grosse Freiheit (10 Jahre LAUT GEGEN NAZIS Festival)
27.09. Berlin – Roadrunners
16.10. Osnabrück – Lagerhalle

Homepage THE DEAD LOVERS

 

 



24.07.2014

CINNAMON LOVES CANDY (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label -

EP_front.3

EP: Superpower (VÖ: 22.08.2014)

Neue Zeiten bringen neue Erfolge, neue Menschen, neue Wege und neue Ziele. Neue Menschen führen zu neuen Wegen und neuen Zielen, die begangen und gesteckt werden müssen.
Die 2011 gegründete Hamburger Band CINNAMON LOVES CANDY macht sich auf den Weg, um am 22.08.2014, beeinflusst vom Brit-Pop und vom typisch amerikanischen Alternative allseits bekannter Bands, die hier nicht mehr erwähnt werden müssen, ihre Debüt-EP „Superpower“ zu veröffentlichen!
CINNAMON LOVES CANDY schaffen es mit ihren Melodien manchmal lasziv poppige, manchmal verschnörkelt traurige Bögen zu schaffen, die für sich allein stehend bereits kleine Geschichten erzählen können. Die vorsätzlich eingebauten Dynamikschwankungen geben den Songs von CINNAMON LOVES CANDY einen gewollt episch-hymnischen Charakter, welcher die Texte von Sänger George Green über das Leben und Vergehen, über Sorgen und Hoffnungen, dunkle Geheimnisse und ganz Alltägliches, nochmal deutlich hervorhebt! Aufgenommen wurde die EP von Stephan Gade und Marc Schettler in den Hafenklang Studios Hamburg.

Homepage CINNAMON LOVES CANDY

 

 



24.07.2014

THE LEVELLERS (IMG / On The Fiddle Recordings / Rough Trade)

- Promotion -

Greatest-Hits-1400px.1

Album: Greatest Hits CD/DVD (VÖ: 26.09.2014)

Am 26. September 2014 veröffentlichen die Levellers, die englische Folk-Punk-Legende par excellence, mit „Greatest Hits“ eine beeindruckende Retrospektive ihrer etwas mehr als 25-jährigen Karriere. Die sechsköpfige Kultband aus Brighton, 1988 von Mark Chadwick, Jeremy Cunningham und Charlie Heather gegründet, hat eine starke und immens treue Anhängerschaft, die ihnen nicht nur in Großbritannien immer wieder ausverkaufte Konzerte beschert. Nun ist die Zeit für ihr Opus magnum gekommen: Alle Singles und Videos der Levellers sind auf dem Doppel-CD-plus-DVD-Set auf beste Art und Weise ediert. Pünktlich zur Albumveröffentlichung von „Greatest Hits“ gehen die Levellers im Oktober auf Europatournee und treten in diesem Rahmen am 8. November auch beim Rolling Stone Weekender auf. Insgesamt 35 Titel befinden sich allein auf der Doppel-CD von „Greatest Hits“, flankiert von 28 Clips auf der DVD. Eine besondere Delikatesse der Compilation sind die Neuaufnahmen von vier Klassikern der Levellers, die in enger Zusammenarbeit mit höchst verschiedenen, aber durchaus gleichgesinnten Künstlern entstanden. Imelda May, nicht nur dank ihres Neo-Rockabilly eine der extravagantesten Erscheinungen der zeitgenössischen irischen Musikszene, gibt sich auf „Beautiful Day“ die Ehre, die furiose englische Folk-Bigband Bellowhead zeigt sich auf „Just The One“ mit breiter Brust, Protestsong-Ikone Billy Bragg ist auf „Hope Street“ ganz in seinem Element. Last but not least, ist es Frank Turner, Shooting-Star des pointierten Neo-Folk, dem mit „Julie“ der perfekte Brückenschlag zu einer neuen Generation von Musikfans gelingt, die so die Levellers frisch für sich entdecken kann.

30.10. Köln – Luxor
31.10. Frankfurt – Batschkapp
01.11. NL – Amsterdam – Melkweg
02.11. Münster – Gleis 22
04.11. DK – Kopenhagen – Lille Vega
05.11. S – Göteborg – Sticky Fingers
06.11. S – Stockholm – Debaser Medis
07.11. S – Malmö – KB
08.11. Lübeck – Rolling Stone Weekender
09.11. B – Arnheim – Luxor Live

Homepage THE LEVELLERS

 

 



 10.06.2014

THE AGE OF SOUND (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

the Age of Sound - Last Encore Cover neu.2

Single: Last encore (VÖ: 18.07.2014)

Die Hamburger Band THE AGE OF SOUND veröffentlicht die, nach ihrem Debüt Album “and then came the age of sound…” (2011), erste Single aus dem kommenden zweiten Studio Album. “Last encore” wird am 18.07. digital veröffentlicht!

Homepage THE AGE OF SOUND

 

 



10.06.2014

NIILA (brillJant sounds / Believe Digital)

- Promotion – Management – Label -

140411_RZ_N_Gespenster_Pappschuber.indd

Album: Gespenster (VÖ: 27.06.2014)

Sind es Traum und Fantasie, die Niila in ihrem Debutalbum „abheutsindwirnichtmehralleine“ (2012 / brillJant sounds / Timezone) festhielten, gehen sie nun in ihren aktuellen Songs neue Wege. Sie widmen sich im neuen Liederzyklus der dunklen Seite des Erwachsenwerdens, in denen der Fokus auf Geschichten vom Scheitern, Zweifeln, Sehnsüchten liegt. Das Album entstand im März 2014 unter Eigenregie in Zusammenarbeit mit Produzent Claus Grabke in seinen Studios und wurde live eingespielt. Niila sind Daniel Hirschligau (voc/git), Kati Hollstein (b/voc) und Michael Schellhammer (dr). Seit 2006 sind sie auf vielen Bühnen Deutschlands unterwegs und spielten auf ihren Touren u.a. in Berlin (Magnet), Hamburg (Kaiserkeller; Knust), Hannover (Béi Chéz Héinz), Kiel (Pumpe) und auf Festivals wie z.B. dem Rocken am Brocken. Sie gewannen den Uncle Sallys Demo Contest 2008, waren Sound Foundation Band und spielten Support für z.B. Sportfreunde Stiller, Bilderbuch und Adolar.

25.06. Hildesheim – Kulturfabrik Löseke

05.07. Magdeburg – Upgrade Festival

Homepage NIILA

 

 



10.06.2014

DER REST (Artist Station Records / Soulfood)

- Promotion -

coverderrest.2

Album: 10 Lieder für Freunde (VÖ: 27.06.2014)

Der Rest veröffentlichte am 04.02.2011 das Debüt-Album „Der Tisch ist gedeckt”, am 26.10.2012 erschien der personell, strukturell und philosophisch neu ausgerichtete zweite Longplayer „Willkommen im Café Elend“, der in der Presse ausgezeichnete Kritiken erhielt . Sie tourten seitdem unter anderem mit den Fliehenden Stürmen, Darkness Falls, den Aeronauten, Oswald Henke, die Art, Lydia Lunch, Gallon Drunk und mit Disappears (feat. Steve Shelley of Sonic Youth). Nun erscheint in Kürze das dritte Album „Zehn Lieder für Freunde“, für das sich die Band erneut um- und neu angedacht hat. Es ist ein Werk voller Tiefgang und einer neuen Intimität, die sich Der Rest zugesteht; voller Mut, Dinge spontan passieren zu lassen. Und mit einem Frontmann und Songwriter, der spürbar progressiv seine eigenen Ambitionen voran treibt.

05.07. Hamburg – Altonale (Querbeet)
25.07. Wulfsen – Noise Festival
26.07. Hamburg – Gängeviertel
01.08. Köln – Blue Shell
07.08. Hannover – Kulturpalast Linden
23.08. Hamburg – Astra Stube
11.09. Hamburg – Logo
14.11. Bochum – Matrix
09.12. Dresden – Chemiefabrik

Homepage DER REST

 



 05.06.2014

CHRISTIAN REDL (Goldbek Records / Indigo)

- Promotion -

Schauspieler CHRSITIAN REDL (St. Pauli Theater, Schauspielhaus, Spreewald Kommissar…) veröffentlicht am morgigen 06.06.2014 sein nach “Das wilde Herz” (2005) zweites Album “Sehnsucht”!
CHRISTIAN REDL im RBB Radio Eins Interview (click-on-image):

Redl.1

 



22.05.2014

HEIDI MARIE VESTRHEIM (brillJant sounds / Believe Digital / Indigo)

- Promotion – Management – Label – Publishing -

Ein kleiner Vorgeschmack auf die erste neue Single vom kommenden vierten Studio Album…coming up soon:

 

 



16.05.2014

TANTE POLLY (Billboard MCs Music / Broken Silence)

- Promotion -

Die Hamburger Band TANTE POLLY im Deutschlandfunk “Corso” Interview (click-on-image):

TantePolly_Hitzefrei.1

 



13.05.2014

BONSAI KITTEN (Wolverine Records / Soulfood)

- Promotion -

BONSAI KITTEN im Deutschlandfunk “Corso” Interview (click-on-image):

BonsaiKittenPress21x15CMYK.1

 



07.04.2014

BELA B (B-Sploitation / Rough Trade)

- Promotion -

BELA B zur Veröffentlichung seines neuen Albums “bye” zu Gast bei BR Puls TV:

 

 



07.04.2014

CHRISTIAN REDL (Goldbek Records / Indigo)

- Promotion -

CR_Sehnsucht_LP_final.indd

Album: Sehnsucht (VÖ digital: 09.05.2014 / Vinyl & CD: 06.06.2014)

„Der Mann hat gelebt, gesoffen, gefroren, gehungert, gefressen, geschrien, geliebt, gehasst – der Mann hat gelebt.

Er wurde gefeiert, verrissen, verachtet, bewundert, hat gewonnen, verloren, gewonnen und wieder verloren, ist verzweifelt, versackt in Schwärze und Wut, hat gelacht und gebrüllt und das Altern verflucht. Und sich gesehnt nach den Vögeln am Himmel, den schneebedeckten Landschaften und stillen Gärten, nach Brot, Kuchen und rauchigem Speck und dunklen Augen, die ihn ansehen, wie ihn noch kein Mensch je ansah …

Christian Redl hat eine Schallplatte mit elf Liedern aufgenommen, die verstörend und schön sind, Lieder, in denen das Blut der Seele fließt: „Sehnsucht“.“

-Ulrich Tukur-

 



 

17.03.2014

BONSAI KITTEN (Wolverine Records / Soulfood)

- Promotion -

BONSAI KITTEN im RBB Radio Eins Interview mit Anja Caspary (click-on-image):

size=460x259.2

 



05.03.2014

TAKE BERLIN (Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

Das Berlin / Brooklyn Duo TAKE BERLIN hat ein Video für ihre Cover-Version von Kate Bushs´”The fog” produziert. Mit weiteren neuen Songs ist im Herbst / Winter 2014 /2015 zu rechnen!

 

 



05.03.2014

BELA B (B-Sploitation / Rough Trade)

- Promotion -

Bildschirmfoto 2014-03-01 um 02.05.49.1

Album: Bye (VÖ: 04.04.2014)

Zum souligen Sound des Liedes, dass ihm sein Freund Jean-Michel Tourette überließ, stellt Bela die Frage: warum nicht auch mal den Freundeskreis entschlacken? Einfach den Ballast abwerfen und mal auf sich besinnen. Auf der ausverkauften Bela B im Club-Tour letzten Herbst war dieses Lied der Opener und auch auf dem Album eröffnet es das Kabinett der Songs, die uns einen runderneuerten Bela B zeigen. Dass die Americana-Experten von Smokestack Lightnin´(mit denen er das Album eingespielt und produziert hat) und die Ausnahmesängerin Peta Devlin tief in ihrem Inneren den Sound von Motown & Stax lieben und ehren, wird hier eindrucksvoll zur Schau gestellt.

Bela B wird rund um die Album-Veröffentlichung auf eine Radio-Interview-Tour gehen!

Homepage BELA B

 

 



05.03.2014

DAGEFOER (Blue Pearls Music / Indigo)

- Promotion -

DAGEFOER_LikeYou_Frontcover_300dpi.1

Album: Like you (25.04.2014)

Es ist eine Weitwinkel-Perspektive, die Like You, das zweite Album von Dagefoer prägt, eine gewisse Distanz, örtlich und zeitlich, die sich mit enormer Klarheit und Tiefenschärfe verbindet. Gleichzeitig lässt sich Dagefoer stärker denn zuvor auf den festen Rahmen der Songstruktur ein, auf die verbindliche Klarheit, die sie stiftet. Im Zentrum des Zusammenspiels von Gesang, akustischer Gitarre, Kontrabass und afrikanischer Perkussion stehen nun abgeschlossene Geschichten. Leise, schwerelos bebende Songs mit definiertem Anfang und Ende, randvoll mit Erfahrung. In dem Raum, den die Band schafft, erzählt die Musik von Abschied und Ankunft, Verlieren und Finden, von Orts- und sonstigen Wechseln, freiwilligen und erzwungenen, von Sprachen und Klängen. Mit einem herrlich transparenten, fast schwebenden Groove und leicht angerauten Klangbildern macht es sich die Band zwischen verschiedenen Stilen und Klanglandschaften gemütlich. Folk und Jazz, Chanson und TripHop, Filmmusik und akustische, fast malerischen Flächen – der Bezugsrahmen reicht von Yann Thiersen und Serge Gainsbourg, über Nico und Jackson Browne, bis hin zu Boris Vian oder Abbey Lincoln und Weather Report: All dies ist Teil des Repertoires und gehört zum Erfahrungshorizont dieser Musik, in der alles erlaubt ist und die auf angenehme Art in sich selbst ruht.

02.05. Kiel – Prinz Willy
03.05. Hamburg – Goldbekhaus
21.09. Hamburg – Carls Kultursalon
28.11. Magdeburg – Moritzhof

Homepage DAGEFOER

 



05.03.2014

BRENDAN ADAMS (Love Duty Records / Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

20140129-brendanadams-spirit-cover-2400.1.1

Album: Spirit (VÖ: 04.04.2014)

Brendan Adams ist im südafrikanischen Kapstadt geboren und aufgewachsen und Rapmusik bestimmte den Soundtrack seiner Teenagerjahre. Eines Tages entdeckte er dann die Gitarre und Künstler wie Bob Dylan, Vusi Mahlesela und Sixto Rodriguez, dessen Bedeutung für Südafrika damals unbekannt war und von der sogar Rodriguez selbst nichts wusste. Brendan gehörte zu den Leuten, die von Rodriguez’ Protesthymnen inspiriert wurden. Mit Talent gesegnet brachte sich Brendan das Gitarrenspielen selbst bei und tritt jetzt vor lokalem und internationalem Publikum mit seinem eigenen Urban-Folk/Pop auf.

Mittlerweile veröffentlicht Brendan sein viertes Album, das den Titel Spirit trägt. Das Album wurde vom zehnfachen Latin-Grammy-Gewinner Àlvaro Alencar produziert. Die Single Auskopplung „Brighter“ hat Brendan Adams Nelson Mandela gewidmet. Entstanden ist der Song nachdem Brendan Robben Island, wo Nelson Mandela den größten Teil seiner Zeit im Gefängnis verbracht hat, besucht hatte.

 

 



05.03.2014

S.O.D.A. (Blue Pearls Music / Indigo)

- Promotion -

SODA_twofaced_cover_druck.indd

Album: Two faced (VÖ: 04.04.2014)

Die Band um Ex-Café Drechsler Bassist Oliver Steger hat erstmals 2012 mit ihrem Debüt Album „Love call“ für Aufsehen gesorgt. Auf ihrem neuen Album bauen sie ihre beeindruckende neue Art des Songwritings weiter aus. Die mal wütenden, mal zärtlichen Texte wirken wie hingeworfen, lakonische Zustandsbeschreibungen unserer Welt. Gabriela Horn, Dieter Stemmer, Amirkasra Zandian und Oliver Steger haben eine unverkrampfte, spielfreudige Art gefunden, Soul und Jazz zu mischen. Wenn es ihren Absichten dient, etwa um die Zerbrechlichkeit von Gefühlen geht, dann scheuen sie auch nicht vor musikalischen Ausflügen in den Folk-Pop zurück! So ist „Two faced“ ein herrlich abwechslungsreiches Album geworden!

Tourdaten für Deutschland sind in Planung…

Homepage S.O.D.A.

 

 



05.03.2014

BONSAI KITTEN (Wolverine Records / Soulfood)

- Promotion -

BonsaiKitten-OccupyCMYK300.1.1

Album: Occupy yourself (VÖ: 28.03.2014)

Killbilly seit 2007! Die vier Berliner von Bonsai Kitten zelebrieren ihre Konzerte, als gäbe es kein Morgen. Die energiegeladenen Shows sind mit Glam-Accessoires aufgemotzt und werden mit einer ausgereiften Punk-Attitüde aufgetischt. 2007 veröffentlichte die Band ihre Debut EP ausschließlich für den japanischen Markt. Mit ihren folgenden Langspielern „Done With Hell“ 2011 und „Welcome To My World“ 2012 (Wolverine Records), haben sich Bonsai Kitten weltweit einen Namen gemacht und spielten internationale Festivals, Shows und Supportslots für u.a. The BossHoss, Dick Dale, The Bones und Mad Sin. Jetzt stehen Bonsai Kitten um Sängerin Tiger Lilly Marleen mit neuem Album in den Startlöchern. „Occupy Yourself!“ ist ein Aufruf zur Revolution im eigenen Kopf und erscheint am 28.03.2014. Treibender Kontrabass, dreckige Gitarrenriffs und peitschende Drums formen die explosive Mischung aus Glam-Punk, Psychobilly und Pop, die sich Bonsai Kitten nach eigenen Vorlieben in Berlins Untergrund zusammenmischen. Ihren dadurch geprägten Stil nennen sie selbst Killbilly. Bonsai Kitten ist ab jetzt Eure neue Lieblingsband!

04.04. Essen – Panic Room
05.04. Eberswalde – Exil
11.04. Bamberg – Sound’n’Arts
17.04. Berlin – Bi Nuu , Rec.Rel. Party
03.05. Nordhausen – Destille
09.05. Düsseldorf – Pitcher
10.05. Grosshennersdorf bei Zittau – Neißefilmfestival
23.05. Leipzig – Werk 2
31.05. Sebnitz – Wonnemond Festival
06.06. Siegen – Vortex
07.06. Heilbronn – Plan B
06.09. Trier – ExHaus Outdoor Fest
26.09. Potsdam – Club Charlotte

Homepage BONSAI KITTEN

 

 



05.03.2014

THE DEAD LOVERS (Spy Satellite / Rough Trade)

- Promotion -

TDL_Pocket Pack_EP_72dpi.1

EP: Special K (VÖ: 28.02.2014)

The Dead Lovers aka Lula (Berlin) und Wayne Jackson (Manchester) öffnen den Keuschheitsgürtel und liefern vier Songs aus dem Fundus verbeulter Herzen. Lula, die Frau, die direkt aus dem Samtvorhang singt und dabei immer wieder wirkt, als hätte Audrey Hepburn die Küchenreibe verschluckt. Wayne Jackson, Frontmann der Band. Er behandelt seine Gitarre wie eine treulose Geliebte von der er trotzdem nicht lassen kann; zartbitter eben. Die beiden tun so, als hätten sie ungefähr alles erlebt, was in den letzten Jahrzehnten so durch die Gehörgänge gegangen ist. Aber ein flüchtiger Blick auf ihre Lyrics lässt vermuten, dass das wohl genauso ist. Entsprechend sind dann auch die Songs wie ein Besuchervisum im Niemandsland der falsch Verliebten.
Das Debüt Album von The Dead Lovers ist, gefolgt von ersten Club Tourdaten, für April/Mai 2014 geplant!

Homepage THE DEAD LOVERS

 

 



 05.03.2014

TANTE POLLY (Billboard MCs Music / Broken Silence)

- Promotion -

cover tante polly

Album: Hitzefrei (VÖ: 28.02.2014)

Die „erwachsenen Jungs aus der Großstadt“ von TANTE POLLY singen Lieder, die direkt aus Männerherzen sprechen. Die drei Musiker Dominik Dittrich (Klavier, Gitarre, Akkordeon und Gesang), Sebastian Strehler (Schlagzeug, Gitarre und Gesang) und Benjamin Leibbrand (Saxophon, Klarinette und Gesang) mischen Songwriter Blues, alten Jazz, Chanson, Rock und Soul zu einem Gute-Laune-Sound mit Tiefgang. TANTE POLLY kommen aus Hamburg-St. Pauli und stammen ursprünglich aus Schleswig-Holstein und der niedersächsischen Provinz. Früher frönten sie dem Jazz und waren einfache und glückliche Jungs. Dann verbrachten sie viel Zeit mit Schnaps, alten Schallplatten und Frauen; brachen sich dabei hier und da mal die Nase, einen Zacken aus der Krone und immer wieder das Herz.

Homepage TANTE POLLY

 

 



05.03.2014

TRUE (Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

True_Videos_Front.1

EP: Videos (VÖ: 07.03.2014)

Videos, die Debüt EP des Schweizer Duos TRUE, ist ein hell glitzerndes, emotional aufgeladenes Stück Future-Pop, getragen von elegantem klassischem Songwriting. Es ist schwer vorstellbar, dass dieses glühende, R&B getränkte Klang – Kaleidoskop von zwei ausgebildeten Jazz Musikern geschrieben und aufgenommen worden ist. Aber wer würde sonst solch einen verspielten und doch auf das Essentielle reduzierten Sound schaffen können?
Obwohl sich auf Videos programmierte Drums mit Live Schlagzeug und dröhnenden analogen old school Synths mischen bleibt das Sounddesign weitläufig, glatt und zeitgemäß. Diese Musik wurde für das Jetzt gemacht aber geschrieben um die Zeit zu überdauern.

Homepage TRUE

 

 



05.03.2014

 NIILA (brillJant sounds / Timezone Records)

- Promotion – Management – Label -

Niila-Alb-cover_120dpi.1

Album: abheutsindwirnichtmehralleine (VÖ: 27.01.2012)

2009 wurde Niila auserwählt für die Bandförderung der „VW Soundfoundation“. Im selben Jahr spielte die Band wieder viel live u.a. bei dem kleinen, aber liebenswerten Festival „Rocken am Brocken“ sowie zur Uncle Sallys Party im Magnet Club Berlin. Die zweite EP „Blass und Jung und Gut“ wurde unter Eigenregie aufgenommen, und skizziert das, was sich nun 2010 bei den Aufnahmen zum Debutalbum manifestieren konnte: Aufbruch, Liebe, Tod, Erlösung. In Hamburg entstand 2011 ein Debüt Album voller Geheimnisse, voller Hingabe, zwischen verträumten Indiepop und rauem Indierock. Es ist aber mehr als eine profane Mischung dieser Genres. Niila machen zwischen Rockmusik und Popularmusik das, was anderen stylischen Indiebands viel zu uncool ist: Sie entfesseln Gitarren- und Orgelstürme, nur um im nächsten Moment wieder mit zuckersüßen Melodien Geschichten zu erzählen. Ihr Gespür für das Ehrliche, das Zerbrechliche lässt erahnen, was es im Debütalbum dieser jungen Band alles zu entdecken gibt.
Jetzt stehen Niila kurz vor der Vollendung ihres zweiten Albums. Vorab werden sie aber nochmal auf Tour gehen und präsentieren uns mit „Das Labyrinth“ ein weiteren Song aus ihrem Debüt Album in Videoform!

Homepage NIILA

 

 



21.01.2014

TAKE BERLIN (Mouthwatering Records / Broken Silence)

- Promotion -

Take_Berlin_Albumartwork.1

EP: Lionize (VÖ: 17.05.2013)

 Sängerin, Yvonne Ambrée stand mit den Soul- Legenden Gwen McCrae und Ann Sexton auf der Bühne des „Baltic Soul Festivals“, bei dem Jesse Barnes mit US Soulsänger Eli
„Paperboy“ Reed & the True Loves, ebenfalls auftrat. Hinter der Bühne begegneten sie sich, während die Band sich für ihren Auftritt einsang. Als die Band die Bühne betrat, verschwand Yvonne in der Masse. Einige Wochen später kreuzten sich ihre Wege bei einem Auftritt in Glasgow wieder. Dieses Mal zogen sie nach dem Konzert durch die Straßen, blieben die ganze Nacht wach und erzählten sich Geschichten – über sein Leben in Brooklyn und ihr Leben in Berlin. Ein Jahr später und nach unzähligen Reisen quer über den Atlantik hat Take Berlin seine Debut-EP „Lionize“ vollendet. Inspiriert durch die Geschichten von Louis L´Amour und die Musik von Joao Gilberto nutzen sie eine Akustikgitarre sowie ein Wurlitzer-Piano als Hauptuntermalung. Ihre Kompositionen erwecken auf emotionaler Ebene Fragen, die wiederum neue Fragen aufwerfen.

Tour mit BOSSE 2014:
07.02. Tübingen – Sudhaus
08.02. Augsburg – Musikkantine
09.02. Saarbrücken – Garage
11.02. Ravensburg – Oberschwabenhalle
12.02. Ludwigshafen – Kulturzentrum Das Haus
13.02. Karlsruhe – Substage

TAKE BERLIN solo 2014:
15.02. Berlin – Madame Claude
18.02. Bremen – Club Moments
19.02. Hamburg – Hasenschaukel
21.02. Heidelberg – WOW Nachtgalerie
22.02. CH – Zürich – Bundeshaus zu Wiedikon
24.02. CH – Winterthur – Portier
28.02. CH – Luzern – Treibhaus

 Homepage TAKE BERLIN