Take Berlin

Take_Berlin_1.1Take_Berlin_Albumartwork.1

 

Mouthwatering Records / Broken Silence

EP: Lionize (VÖ: 17.05.2013)

button homepage button youtube button facebook

 

 

Im Winter 2011 zog Jesse einen alten ausrangierten Kassettenrekorder unter einem
Schneehaufen in Brooklyn hervor. Ein paar Monate später, auf einem Festival an der Ostsee, traf er Yvonne.

Chance – Die eintretende Entwicklung von Ereignissen, in Abwesenheit jeglicher, sichtbarer
Vorhersehung.

Sängerin, Yvonne Ambrée stand mit den Soul- Legenden Gwen McCrae und Ann Sexton auf der Bühne des „Baltic Soul Festivals“, bei dem Jesse Barnes mit US Soulsänger Eli
„Paperboy“ Reed & the True Loves, ebenfalls auftrat. Hinter der Bühne begegneten sie sich, während die Band sich für ihren Auftritt einsang. Als die Band die Bühne betrat, verschwand Yvonne in der Masse.
Einige Wochen später kreuzten sich ihre Wege bei einem Auftritt in Glasgow wieder. Dieses Mal zogen sie nach dem Konzert durch die Straßen, blieben die ganze Nacht wach und erzählten sich Geschichten – über sein Leben in Brooklyn und ihr Leben in Berlin.
Ein Jahr später und nach unzähligen Reisen quer über den Atlantik hat Take Berlin seine
Debut-EP „Lionize“ vollendet. Inspiriert durch die Geschichten von Louis L´Amour und die
Musik von Joao Gilberto nutzen sie eine Akustikgitarre sowie ein Wurlitzer-Piano als
Hauptuntermalung. Ihre Kompositionen erwecken auf emotionaler Ebene Fragen, die
wiederum neue Fragen aufwerfen.

„Vermona“ erzählt die wahre Geschichte einer Mutter, die ihre Tochter zurücklässt,
um im Kofferraum eines Autos nach West-Deutschland zu fliehen. „Kentucky“ wurde
„Kentucky“ wurde inspiriert durch eine mutige Katze, die als König über den Dächern von Crown Heights lebt.

Alle Songs wurden in einem kleinen Apartment in Brooklyn direkt auf den alten
Kassettenrekorder aufgenommen. Die minimalistischen Arrangements und die verschachtelte Struktur der Aufnahmen spiegeln die Zufälle wieder, unter denen die Zusammenarbeit von Take Berlin entstand.

Tour mit BOSSE 2014:
07.02. Tübingen – Sudhaus
08.02. Augsburg – Musikkantine
09.02. Saarbrücken – Garage
11.02. Ravensburg – Oberschwabenhalle
12.02. Ludwigshafen – Kulturzentrum Das Haus
13.02. Karlsruhe – Substage

TAKE BERLIN solo 2014:
15.02. Berlin – Madame Claude
19.02. Hamburg – Hasenschaukel
21.02. Heidelberg – WOW Nachtgalerie
22.02. CH – Zürich – Bundeshaus zu Wiedikon
24.02. CH – Winterthur – Portier
28.02. CH – Luzern – Treibhaus