The Age Of Sound

The Age Of Sound Live 2013.1

 



TAOS_alb_RZ.indd

…and then came the Age of Sound
(brillJant sounds / Believe Digital / Indigo)

the Age of Sound - Last Encore Cover neu.3

Last encore
(brillJant sounds / Believe Digital)


button homepage button facebook

 

 

 

 

 


Wie beschreibt man The Age Of Sound am besten? Als Indie-Pop Monster? Nein, Monster klingt so negativ… Indie-Pop? Zu allgemein… Indie-Rock-Brit-Pop-Beatles-Oasis-Sound-verbindendes-Mod-Happening-auf-acht-Beinen….vielleicht!? Es ist um einiges leichter, einen leckeren roten Apfel zu umschreiben, als diese 2005 gegründete Band aus Hamburg.
Seit ihrer Gründung arbeiteten Oliver Grandt (Gesang / Gitarre), Sebastian Gätcke (Gitarre), Hauke Winkler (Bass / Cello / Gesang) und Steffi Cordes (Drums) nicht nur konzentriert an ihrer Musik, sondern auch stetig daran sich bundesweit eine Fan-Gemeinde zu erspielen.
So hat die Band nicht nur in ihrer Heimatstadt Hamburg mittlerweile nahezu jeden Club nicht nur einmal bespielt, sondern sie hat sich 2008 und 2009 zwei kleine jeweils sieben Daten umfassende Touren selbstständig zusammen gebucht.
Daneben spielten The Age Of Sound 2008 eine Support-Show für ART BRUT in der Großen Freiheit/Hamburg, standen im norddeutschen Finale des Emergenza Wettbewerbs, teilten sich auf dem JuWi-Fest in Münster die Bühne mit POHLMANN und H-BLOCKX und konnten ohne ein Label oder eine Veröffentlichung zu haben, Senderbesuche bei u.a. Radio Hamburg, RBB Fritz oder Alster Radio Hamburg verbuchen. All diese Auftritte führten dazu, dass der FC St. Pauli auf die Band aufmerksam wurde, sie für diverse Partys engagierte, um sie schließlich 2009 zur Saisoneröffnung direkt vor dem Haupteingang des Millerntor Stadions auftreten zu lassen. Anschließend durfte die Band auch das Logo des FC St. Pauli für Eigenwerbung nutzen!
So wurden im Laufe der Zeit immer mehr Leute auf die Band aufmerksam. Unter anderem auch der Hamburger Produzent Bente Faust und die Hamburger Agentur brillJant alternatives, die sich seit 2008 um die Management Belange der Band kümmert und die Songs gemeinsam mit der Band weiter entwickelt hat, um Ende 2009 endlich den großen Schritt in Richtung Album Produktion zu wagen.
The Age Of Sound haben ihr Debüt-Album „…and then came the age of sound“ stilgerecht und passend zum Sound mit einer analogen 24-Spur Bandmaschine im OffYaTree Studio Hamburg mit Bente Faust produziert und es der breiten Öffentlichkeit ab Mai 2011 präsentiert.
Neben den beiden Singles „Substitute“, einer treibenden Akustik-Gitarren Nummer, die einem amerikanischen road-movie gerecht werden würde, und „On a Sunday“, einer melancholischen Alternative-Pop Nummer, deren eingängiger Refrain einen nicht nur gefangen nimmt, sondern auch unverhofft zu Bewegung verleitet, zeigt die Band auf ihrem Debüt Album noch viele andere Facetten ihres Könnens und ihres Gefühls für schöne Melodien. Mit „Man in the frame“ oder „Dance forever once again“ zeigt die Band ihre Qualität was die balladesken, mit Geige und Cello versetzten, leisen Töne angeht, während sie bei „Anyone“ oder „Stray dog“ beweist, dass sie auch Rock kann und in Songs wie „Just wanna let you know“ oder eben den beiden besagten Singles ihr Pop-Ader auslebt!
Zum Auftakt der Promotion Kampagne zum Debüt Album von The Age Of Sound, hatte die Band Ende
Januar 2011 die Möglichkeit, mit The Domino State aus London eine der vielversprechendsten
Newcomer Bands der letzten Jahr supporten zu dürfen! Es folgten weitere Support Shows für die dänische Band The Blue Van, The Boxer Rebellion, Ra Ra Riot, Rod Gonzales´ (Die Ärzte) Zweitband Mas Shake und zahlreiche Solo Club Shows in 2012 und 2013!
Zudem kam es 2013 noch zu einem Umbruch innerhalb der Band. Bassist Hauke Winkler verließ die Band und wurde durch Martin Bruneß ersetzt und Gitarrist Sebastian Gätcke verließ die Band ebenfalls aus persönlichen Gründen. Der Rest der Band hat diesen Umbruch sehr gut verkraftet, wie sich nicht nur anhand der ersten Single Auskopplung, sondern vor allem anhand der Qualität des kompletten zweiten Albums ausmachen lässt! “Last encore” ist die erste Single Auskopplung aus dem nach “…and then came the age of sound…” (2011) kommenden zweiten Album der Hamburger Band, welches im Herbst/Winter 2014 veröffentlicht werden soll.
Die Tourdaten für Herbst/Winter 2014/2015 werden in Kürze veröffentlicht…